Studienordnung ab Herbstsemester 2021

Die neue Rahmenverordnung und Studienordnung der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät gilt ab 1.8.2021. Es gibt folgende Änderungen im Vergleich zur früheren Studienordnung: 

  • Für diejenigen Studierenden, die im Herbst 2021 oder später mit dem Biologiestudium beginnen, gibt es keinen Jokerversuch mehr. Stattdessen kann man die Prüfungstermine einiger weniger Module des ersten Studienjahrs flexibel wählen. Weitere Informationen dazu folgen im Herbstsemester 2021.
  • Studierende, die bereits vor Herbst 2021 mit dem Biologiestudium (Mono oder Major) angefangen haben, können den Jokerversuch noch bis Ende Juli 2024 verwenden.
     
  • Die Fächerkombination Major 120 & Minor 30 & Minor 30 kann nicht mehr gewählt werden. Studierende, die bereits so eingeschrieben sind, können diese Kombination noch bis Ende Juli 2026 abschliessen.
  • BSc Biologie 180: Neu dürfen 6 ECTS aus Modulen freier Wahl angerechnet werden (bisher 5 ECTS). Es müssen nur noch 12 ECTS aus Wahlpflichtgruppe 3 absolviert werden (bisher 13 ECTS).
  • BSc Biologie 150 und 120: keine Änderungen
  • MSc Biologie 90: Neu dürfen 5 ECTS aus Modulen freier Wahl angerechnet werden (bisher 4 ECTS). Es müssen nur noch 15 ECTS aus Wahlpflichtmodulen absolviert werden (bisher 16 ECTS).

Bei Fragen und Unklarheiten zögern Sie bitte nicht, in der Studienkoordination Biologie nachzufragen.