Lehrdiplom für Maturitätsschulen mit Biologie als 1. oder 2. Unterrichtsfach

Allgemeine Informationen zum Studiengang

Der Studiengang umfasst 60 ECTS und kann parallel zum Masterstudium oder danach absolviert werden. Er baut auf fachwissenschaftlichen Kenntnissen in Biologie und Naturwissenschaften auf und umfasst erziehungswissenschaftliche Module, Fachdidaktik und Unterrichtspraktika. Eine Übersicht über das Studium für das Lehrdiplom im Unterrichtsfach Biologie finde Sie auf http://www.biologie.uzh.ch/de/Studium/Lehrerdiplom.html.

Der Studiengang wird vom Institut für Erziehungswissenschaften der Universität Zürich angeboten, es gilt die Studienordnung für das Lehrdiplom an Maturitätschulen.

Fachwissenschaftliche Voraussetzungen

Die fachwissenschaftlichen Voraussetzungen für die Zulassung zur Ausbildung zum Lehrdiplom für Maturitätsschulen mit Biologie als erstem Unterrichtsfach sind: Die fachwissenschaftlichen Mindestkompetenzen entsprechen dem Inhalt des BSc-Studienprogramms Biologie (120 ECTS Credits) sowie Kenntnissen in Physiologie und Anatomie des Menschen im Umfang von mind. 10 ECTS Credits, und dem Inhalt eines MSc-Studienprogramms Biology, Biomedicine oder Biochemistry (mind. 90 ECTS Credits) inkl. einer Masterarbeit im Umfang von in der Regel 60 ECTS Credits.

Die fachwissenschaftlichen Voraussetzungen für Biologie als zweites Unterrichts-fach sind ein universitärer Masterabschluss und folgende fachwissenschaftliche Leistungen im Umfang von 90 ECTS:

  • die biologischen Pflichtmodule des Grundstudiums Biologie an der UZH (BIO111, 112, 113, 114, BIO 121, 122, 123, 124, BIO 131, 132, 133, BIO 141, 142, 143), die Module BME 235 und BME 245 (Physiologie und Anatomie I und II), sowie Wahlpflichtmodule aus dem Fachstudium Biologie (Wahlpflichtgruppen 2 und 3) im Umfang von mind. 15 ECTS.
  • erfolgreich absolvierte Leistungen zu mindestens 20 ECTS aus Mathematik oder Statistik (mind. 8 ECTS), Physik (mind. 6 ECTS), und Chemie oder Biochemie (mind. 6 ECTS). Empfohlen werden MAT 182 und MAT 183, PHY 117, CHE170 und BCH 210.

Dabei werden erfolgreich absolvierte Leistungen im Rahmen der Major-, Minor- oder Mono-Studienprogramme, oder zusätzliche Studienleistungen anerkannt.